Toffifee's


Foto's

Friends =)

inside

host

____________________






Übergangsmensch?!

Wenn die Freundschaften immer nur bis zu
5 Jahren halten;
Wenn es immer genau die Zeit ist wo es den
anderen dreckig geht;
Wenn sie vorher n doofes Leben hatten;
Wenn sie nach der Freundschaft ein zum guten
gewntes Leben führen, wo sie richtig beliebt sind.
Wenn man so ein Mensch ist der immer
solche Freunde hat;
Wenn das Leben von einem sich immer verschlechtert
dann ist man ein
Übergangsmensch.

Wann ist diese Zeit vorbei?
Man weiss es nicht...

Wann kommt mein Übergangsmensch?
Der mich erlöst?

Ich will endlich fliegen,
meine Flügel ausbreiten,
und alles hintermir lassen!
moritza am 12.6.06 20:27


Werbung


lebendig begraben

Mein erster Gedanke war,
"lebendig begraben",
als ich das von Molly gehört
habe.
Ich hab überlegt was, wenn
sie nur ohnmächtig war?
So was soll vorkommen oder?

Meine Gedanken zwingen
mich selbst, mir vorzustellen,
wie mir auf einmal schwarz vor Augen wird.
Und als ich wieder aufwache ist es kalt
um mich herum. Feucht, und kaum Luft.

Dabei muss ich weinen.
Die Wahrscheinlichkeit,
dass sie noch gelebt hat ist
ziemlich gering. Dennoch geht es
mir nicht mehr aus meinem Kopf.

Ich denk, an mein Leben, zum Vergleich.
Wie ich erstickt werde, und
wie ich mich selbst ersticke.
Es hat sich in den letzten Jahren
stark verändert. Erst zum Schlechten.
Dann wurde es wieder gut,
doch bald stürzte ich wieder ab.
Als ich daraufhin wieder aufgefangen
wurde, dachte ich, dass es jetzt
so bleibt.
Mir nichts mehr schaden kann.
Doch ich hab mich geirrt.

Wenn ich daran nicht bald
was ändere werde ich auch
daran elendig verenden.

Ich male mir die Zukunft aus,
und weiß nicht mehr was ich
machen soll. Ich fühle eine Leere
in mir.
Vielleicht sollte ich einfach aufgeben.
Ihr hinterher springen.
moritza am 9.6.06 15:38


Im Gedenken an…

Ich überlege,
wie ich es in Worte fassen soll.
Doch mir fällt es nicht ein.

Ihre müsstet eigentlich alle
schon wenigstens von meiner
lieben Molly (Schwabbelchen) gehört
haben.

Vor ca. fünf ein halb Jahren hab ich mit
meiner Mutter einen besuch im
Tierheim gemacht.
Meine Augen fielen sofort auf die
braune süße die frech
von Häschen zu Häuschen lief.

Zuhause markierte sie immer den Boss.
Ihr Motto war gegenüber anderen Tieren
„Erst teilen wir uns dein Essen, dann ess’ ich
meins!“
Vor allem morgens hat sie, wenn sie Hunger hatte
quer durch mein Zimmer gequiekt.

Sie hat es geliebt wenn ich sie in meinem Arm
gestreichelt hab, und sie sich richtig einkuscheln
konnte. Und ich auch.

In den letzten Wochen hab ich bemerkt,
wie sie immer etwas dicker geworden ist.
Gedacht hab ich mir dabei, irgendwie nichts.

Als ich heute von meinem Vater nach Hause kam,
stand meine Mutter nur in der Tür.
Dann hat sie gesagt,
“Es tut mir so leid Alex, Michael und ich haben Molly
vorhin im Garten begraben.“

Molly ist tot.
moritza am 4.6.06 20:26


Hässliches Entlein

Ein kleines,
eigentlich hübsches Entlein, wird
als hässlich und doof abgestempelt.
Eigentlich ist es ein Schwan,
voller elegnaz und Schönheit.
Doch die Enten denken nur an sich.
ENTEN SIND RASSISTEN!
Das sogennante hässliche
Entlein wird ausgemustert,
mies behandelt. Doch es gibt so so viel
Mühe dazu zu gehören, und sich an
zu passen wie es kann.
Doch selbst die Entenmutter die es
Ausbrüttete vermisste es nicht, als es
fort ging.
Sowas nennt man Lebendskrise!
Abgestoßen und allein, trottet es durch
den kalten Winter.
Erst seine wahren Eltern,
und art genossen, sahen seine Schönheit,
nahmen ihn wieder auf und liebten ihn.

Als ausgewachsener Schwan wurde er von
seiner alten Entenfamilie bewundert.
Da beneideten sie ihn zum ersten mal
in seinem Leben. Diesen Moment
zu erleben, muss toll sein.
Zu zeigen, was man ohne sie erreicht hat.
Die Unabhängigkeit zu Demonstrieren
und die Schönheit welche Enten nicht besitzen.
ENTEN SIND WIE BONZEN!

Enten sind Geschöpfe, die man wie Tumore, besser früh
identifizieren sollte. Um dann Abstand von ihnen
zu nehmen...
moritza am 1.6.06 20:28


Ziege = Ich ?

Ziegen, jeder benutzt sie,
als Schimpfwörter.
Kleine Kinder, und Tierfreunde
finden sich jedoch toll,
drehen sich zu ihnen um
und streicheln sie!

Auch wenn sie nervig sein
können, haben sie immer
Fans ...

Sie sind Gewohnheitswesen.
Entweder liebt man sie,
oder kann nichts mit ihnen
anfangen.

Dass was sie an die anderen
geben, ist 50% positiv
und 50% negativ...

Aber warum sind Bären beliebter
als sie? Sie sind 90% negativ für
den Menschen
und 10% Positiv.

Warum?
Sind sie weniger Liebenswert?
Wer hat ihnen diesen schlechten Ruf verpasst?
Warum?
moritza am 24.5.06 20:46


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]











Gratis bloggen bei
myblog.de

Toffifee's - by moritza